lifefood Sauerkrautbrot

Das rohe Sauerkrautbrot von lifefood ist nicht zu vergleichen mit einem Brot und kommt in einer 90g Packung daher. Ich bin auch froh, dass es Brot heißen darf.  Nicht so wie Joghurt, der vor dem bösen Soja beschützt werden muss ist und aus Milch hergestellt sein muss. Es ist es anscheinend nicht verboten alles mögliche als Brot bezeichnen und auch so zu verkaufen zu dürfen. Mal schauen ob die „räusper“ *Glutenmafia an den Begriffen Brot und Nudeln doch noch Lobbyarbeit leistet.

Zurück in die Ernsthaftigkeit:

Dieses Sauerkrautbrot schmeck so gut, dass ich mich zügeln musste, um nicht gleich alles auf einmal zu verputzen. Das Sauerkraut schmeckte ich, aber nicht zu sehr, heraus. Es ist so würzig, dass ich keinen Aufstrich oder Belag dazu benötigte. Es würde den tollen Geschmack vermutlich auch nur verunstalten. Ich aß es in zwei Etappen, einen Tag pur und den nächsten Tag zu eingelegten Oliven. Bestellt hatte ich es bei raw-living. Mit einem stolzen, aber wie ich finde berechtigten Preis von aktuell 4,75 EUR, wird es eine seltenere Köstlichkeit bleiben und keine Alltags-Rohkost werden. Es seih denn ich stelle es vielleicht später, so oder so ähnlich, selbst her. Die Zutaten sind bis auf die Chiasamen nichts exclusives. Die Herstellung aber schon.

Das ist auch etwas was ich an der Rohkost mag. Man bekommt wieder mehr ursprünglichen Bezug zu seiner Nahrung und versucht sie als etwas schützenswertes anstatt schnell verfügbar sein zu müssendes anzusehen und lernt sie wieder wertzuschätzen.

Die Zutaten sind:

  • Mandeln
  • Buchweizen
  • goldener Leinsamen
  • Sauerkraut (unpasteurisiert) (10%)
  • Sonnenblumenkerne
  • Chia Samen  (5%)
  • Karotten
  • Kümmel
  • Himalayasalz
  • Zwiebeln
  • Dill

Zur Vollständigkeit noch so ein Bild der Packung und meine wärmste Empfehlung, wenn ihr 4,75 EUR für eine Köstlichkeit übrig habt:

 

Sauerkrautbrot-lifefood_Packung_gesund-mit-rohkost.de

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum meinem Test des anderen Sauerkrautbrotes der Firma papagrin.

Rein geschmacklich ist dieses Rohkostbrot den anderen drei getesteten von der Firma papagrin weit voraus.  Bezahlt wird das aber mit einem weit höheren Preis. Für Aufstriche finde ich das lifefood Sauerkrautbrot zu schade, da seine super abgestimmten Zutaten verloren gehen würden.