Leinsamen Rohkostbrot Tomate Basilikum von papagrin

 

Ich teste die zweite Packung von papagrins Rohkostbrot. Es ist ein Leinsamen Rohkostrot  in der Geschmacksrichtung Tomate und Basilikum. Die Zutaten laut der Packung sind:

Auf der Zutatenliste steht:

  • Leinsamen 86 %*
  • Basilikum 2 %*
  • Meersalz
  • getrocknete Tomaten 6 %*
  • Schnittlauch*
  • süße Paprika*
  • *=bio

In der Packung sind 2 einzelne Packungen mit 3 Scheiben Rohkostbrot enthalten Die Farbe ist Rotbraun. Wer Leinsamen kennt kann sich Vorstellen, das der Geschmack von den anderen Zutaten kommt. Dieses Rohkostbrot kommt geschmacklich sachlich aber doch würzig daher . Tomate und Basilikum schmeckte ich nicht sonderlich heraus, vielmehr kam der Schnittlauch und der Paprika hervor, der dieses Rohkostbrot aufpeppt. Wie die vorherige Packung ist auch dieses Rohkostbrot, glutenfrei, mit gekeimten Samen, Zusatz- und Konservierungsstofffrei, Vegan und Roh.

Dieses Rohkostbrot ist eher ein Brot welches man dazu isst, keines welches selbst einen großen Geschmack hat.  Ein Rohkostbrot für den Alltag. Mit Pesto schmeckt es bestimmt noch viel besser. Da fällt mir ein, ich muss mir endlich mal wieder ein schönes und größtenteils rohes Basilikumpesto selbst machen. Basilikum kommt gleich mal auf die Einkaufsliste!

Interessant, dass in Polen anscheinend höhere Bestimmungen für die Angaben von Zutaten gelten als hierzulande, denn diese stehen nur in polnischer Sprache auf der Packung – danke translate.google.com

So langsam werte ich ein Fan dieser Rohkostbrote. Die verschiedenen Sorten probiere ich auch aus, um mir einen über Blick für eventuelle spätere Kreationen im eigenen Dehydator zu verwenden. Bis jetzt ist Sauerkraut mein geschmacklicher Favorit und Leinsamen vermutlich mit die gesündeste. Also sollte ich am besten Leinsamen mit Sauerkraut als Rohkostbrot selbst machen. Ja vermutlich läuft es darauf hinaus. Es fehlt nur noch der Dehydrator.