Alltag an einem Rohkost Freitag

papaya mango salat gesund-mit-rohkost.de

 

Das Rohkost-Frühstück und Mittag

Der Freitag begrüßt mich als Freutag. Ich bleibe bei meinem Rucola-Standard-Smothie für die Arbeit. Für mich gibt es einen Grund zur Freude. Viele Monate hatte ich Schmerzen im Arm und in der Schulter. Die ungeliebte Standardtmedizin Diclofenac-Salbe half nicht und so war ich froh, als ich vor Wochen eine Video von Robert Franz sah, wie er fast schon pathetisch MSM-Pulver und dessen heilende Wirkung bei Entzündungen und Schmerzen beschwor. Ich wagte den Versuch und seit einer Woche bin ich schmerzfrei. Ich hatte einen Teelöffel MSM-Pulver etwa 2 Wochen jeden Tag früh in Wasser aufgelöst getrunken und dann waren die Schmerzen im Arm verschwunden. Zudem soll MSM die Aufnahme von Vitaminen verbessern, für den Fall das man mit organischem Schwefel unterversorgt wäre. Für mich persönlich lohnt sich dieses MSM-Pulver und so nehme ich es nicht mehr täglich aber heute gönnte ich es mir wieder mit etwas Zitronensaft, dann schmeckt es nämlich nicht so bitter sondern erfrischend. Das MSM-Pulver könnt ihr euch hier auf Amazon ansehen. 2 Liter Ingwertee, 1 Liter Smoothie und eine  200g Tüte Datteln waren meine Tagesverpflegung im Büro. Die Datteln waren eigentlich als Reserve gedacht. Einmal geöffnet konnte ich aber nicht mehr von den Datteln lassen.

Das Rohkost-Abendessen

Heute habe ich ein neues Rezept, einen Papaya-Mango-Salat ausprobiert und bin erstaunlich gut, von einer normalen Menge Salat, gesättigt. Meinen 7 Tage Bericht schließe ich hiermit ab und verabschiede mich ins Wochenende. Es hat Spaß gemacht jeden Tag mindestens einen Artikel über mein Essen zu schreiben. Wenn ich im Büro höre, dass meine Kollegen nicht von diesem Essen satt werden würden, muss ich schmunzel, weil ich früher genau das Gleiche gedacht hätte. Vom Gluten in Form von Nudeln und Brot sowie meiner jahrelangen Lieblingsspeise, dem gebratenem Gemüse, bin ich zur Rohkost konvertiert und habe nun auch viel weniger Hunger. Ich muss es nicht bis ins Detail verstehen, wenn es funktioniert und wenn es mir mit der Rohkost besser geht, so ist es mir Antrieb genug mich weiter so roh zu ernähren.

Frei nach Cure „Friday im in love with raw food“

Alltag an einem Rohkost Donnerstag

Tomatensalat_mit_Edelhefe_und_Champignons_gesund-mit-rohkost.de

Das Rohkost-Frühstück und Mittag

Das Wochenende winkt mir schon zu. Der ewige Kreislauf nähert sich einer erneuten Umrundung. Das wird der vorletzte Wochentagsartikel sein.

Wie bin ich in den Tag gestartet, wie immer mit kleinen Augen und großem Durst. Ein Rest kalter Ingwertee muss meist zu erst dran glauben. Dann kam der Rest vom aktuellen Rucola-Standart-Smoothie und noch etwas original und frisch aufgedrehtes Leitungswasser, welches mich in den Tag befördern durfte. In die Arbeitstasche kam wieder 1 Liter Smoothie und etwas Ingwer, den ich mir für Ingwertee auf die Arbeit mitnehme. In der letzten Zeit komme ich dann auf 1,5 -2 Liter Tee nur auf der Arbeit, was für meine Trinkfaulheit eigentlich spitzenmäßig ist. Den Ingwer kann man auch 2 Tage lang in der Thermoskanne benutzen ohne dass etwas schlecht wird oder schlecht schmeckt. Je länger der Tee zieht umso mehr leckere Schärfe kann man dieser Superknolle entlocken.

Smoothie_im_Glas_gesund-mit-rohkost.de

 

Auf der Arbeit gab es dank Ralph Vitamine in Form einer Banane und einer Birne.

Das Rohkost-Abendessen

Eingekauft wird erst wieder am Sonnabend. Was war noch zu tun bevor die Rohkostflut am Abend auf den Teller kommt. Richtig den Fire-TV Stick zurücksenden, machs gut du kurzer und verbugter Gast, vielleicht sehen wir uns wieder, wenn deine Software einer reifen Banane mit braunen Flecken ähnelt.

Heute gab es wiedermal einen Tomatensalat. Da ich die Edelhefe als Salzersatz einmal ausprobieren wollte, sprang ich nach der Arbeit noch kurz ins Vitalis am Alex und griff beim Produkt von Dr.Ritter zu. Bevor ich die Edelhefe an den Salat machte probierte ich erst einmal wie sie schmeckt. Das Ergebnis ist gar nicht mal so schlecht, also ran damit an die Zutaten:

  • 500g Tomaten
  • eine halbe Schale braune Champignons
  • 2 Charlotten
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Olivenöl
  • Brandweinessig
  • Edelhefe

Vermisse ich das Salz bei diesem Rezept? Nein, vermutlich auch weil ich im Sommer fast gar kein Salz zum würzen genommen hatte und diesem puren Geschmack auch liebe. Ich finde, die Edelhefe ist geschmacklich kein Salzersatz, aber sie hat eine leckere Würze, die ich bestimmt noch öfters an verschiedenen herzhaften Gerichten ausprobieren werde. Und so kam der Salat auf den Tisch:

Etwas süßes zum Dessert…

Eine halbe Cantaloupe-Melone und zum abrunden noch ein paar Datteln mit Kakaobohnen gönnte ich mir zum Tagesabschluss- während unter anderem David Bowies Thursday’s Child lief.Cantaloupe-Melone gesund-mit-rohkost.de

Alltag an einem Rohkost Mittwoch

Abendbrot_am_Mittwoch_1_gesund-mit-rohkost.de

 

Das Rohkost-Frühstück und Mittag

Es ist Bergfest. Noch 2 Tage bis zum Wochenende. Heute gibt es auch den gleichen Smoothie wie gestern. Irgendwie wurde es heute mehr Smoothie und so habe ich einen halber Liter gleich daheim genossen.Auf der Arbeit habe ich dann den restlichen Liter plus einem Apfel verputzt.

Smoothie_am_Mittwoch_gesund-mit-rohkost.de

Das Rohkost-Abendessen

Nachdem ich heut im Kaufland den Gemüsevorrat aufgestockt hatte und mit Hunger nach Hause kam musste mehr daher wie gestern. Dank wieder vorhandener Mairüben hab es einen rustikalen Tomatensalat mit einer dicken Mairübe und einer 3/4 Gemüsezwiebel. Dazu den Rest Champignon ca. 6 Stück, eine Paprikaschote und Aioli zum dippen.

Nach dem Essen mit einer Pause fühle ich mich papp satt aber nicht träge, schlapp oder gar müde. Dafür ärgerte ich mich eine ganze Zeit über meinen neuen Amazon Fire TV Stick mit Sprachfernbedieneung. Wie es aussieht habe ich Pech gehabt. Es lief mit der Einrichtung alles bestens, bis das Gerät die WPS-Verbindung zu meiner Fritzbox abbrach und absürtzte. Da mehrere weitere Versuche scheiterten die Fernbedienung und den Stick zu koppeln, was vorher problemlos funktionierte, geht der Fire-Stick zurück in den Regenwald. 1 Stunde Fire-TV-Stick mit Sprachfernbedienung reichten, um das in meinem Augen erscheinende Bananenprodukt für nicht gut zu befinden.  Ich beende diesen Amazon Part mit der passenden Strophe von Tori Amos Lied zum heutigen Tag Wednesday:

Pluck up the courage and snap it’s gone again
I start humming when doves cry
Can someone help me, I think that I’l Lost here
Lost in a place called America.

Wieder in good old Europe angekommen nasche ich noch ein paar Weintrauben neben her, während ich diese Zeilen schreibe.

2 Teile dieser Serie folgen noch. Dann sind 7 Tage rum in denen ihr sehen konntet, dass man mit Rohkost nicht verhungert. Machs gut liebe Zielgruppe. Ich sage – gute Nacht und bis morgen.

Alltag an einem Rohkost-Dienstag

Banane_auf Mixertulpe_gesund-mit-rohkost.de

Das Rohkost-Frühstück und Mittag

Es ist Dienstag, der größte Schritt der Woche ist vollbracht, sagte mal ein ehemaliger pfälzer Kollege. Da ist etwas wahres dran. Der Schmerz des verlorenen Wochenendes ist verfolgen und das Wochenende winkt einem, wenn auch ganz klein, am Horizont zu. Ich kann dich sehen – Moment ich setze mal schnell die Brille auf.

Was gibt es denn heute zu Frühstück und Mittag. Das gleiche wie gestern plus einem kompletten und stiellosen Apfels.

  • 3 Bananen
  • 125 g Rucola
  • 1/2 Bio Zitrone samt Schale (mein aktuelles non plus ultra)
  • 3-4 Esslöffel über Nacht eingeweichten Leinsamen (über Nacht im Kühlschrank gestellt)
  • 1 Apfel
  • etwas Wasser 100-200 ml

Das heutige Smoothiebild seht ihr oben. Dafür zeige ich lieber meine quasi kostenlose Fliegenfalle, ohne die bei mir mittlerweile keine Bananenlagerung in der Küche funktioniert.

Bananen-Regal_mit_Fliegenfalle_gesund-mit-rohkost.de

Auf der Arbeit trinke ich den Smoothie und verputze noch eine vom Arbeitgeber gesponserten Banane.

Das Rohkost-Abendessen

Ich habe Lust auf einen Tomatensalat. Vom Einkauf nahm ich braune Champignons mit, die kommen auch rein.

  • 500g Tomaten
  • 4-5 Champignons
  • ein 1/3 Gemüsezwiebel
  • etwas ÖlivenÖl
  • etwas Brandweinessig
  • etwas Salz
  • etwas frisch gemalenen Pfeffer
  • etwas Cayennepfeffer
  • etwas Currypulver

dazu gönnte ich mir zwei Scheiben, meines neuen Sauerkrautbrotes von papagrin. Ein leckeres Sauerkrautbrot aus Polen. Ich habe es aber auch bei raw-living.de bestellt. Das hat sowas von gemundet.

Tomatensalat_mit_Champignons_gesund-mit-rohkost.de

Der Snack

Zum Nachtisch gab es eine Mango – haps und weg war sie.

Beim weiteren Schreiben und nach  zwei weiteren Scheiben Sauerkrautbrot wurde ich dann doch etwas durstig und gönnte mir zum Tagesabschluss noch 1/2 Liter frischen Karottensaft. Goodbye ruby tuesday.

Alltag an einem Rohkost-Montag

Abendessen_am_Montag

Das Rohkost-Frühstück und Mittag

Das Wochenende ist vorbei . Ich höre schon die Bangles singen- just another manic monday. Ich mache mir meinen mit einer halben Zitrone aufgepeppten Smoothie aus Rucola und Banane. Heute kommen vorsichtshalber wieder 4 Bananen hinein, falls der fiese Hunger vorbeischauen sollte. Der Smoothie ist mein Rohkost Alltag in Reinform und der perfekte Rohkost Wochenstart.

Smoothie_ am_Montag_

Auf der Arbeit trinke ich den Smoothie und verputze noch einen vom Arbeitgeber gesponserten Apfel.

Das Rohkost-Abendessen

Es gibt den Rest der zu dicken Tomatensoße, die ich Tomatenpaste getauft habe. Damit die kalte aus dem Kühlschrank kommende Speise etwas wärmer wird, gebe ich sie nochmal in den Mixer und fülle etwas mit Wasser aus, damit Sie im Mixer überhaupt geschlagen werden kann. Für etwas mehr Sesamgeschmack schütte ich noch etwas ungeschälten Sesam nach. Lets Revoblend die Tomatenpaste und mache mir etwas, was mehr nach Suppe aussieht. Noch 2 Paprika und die halbe Melone von gestern gegriffen. Wenige Augenblicke steht mein Abendessen vor mir. Die Tomatensuppe bekommt wieder etwas steirisches Kürbiskernöl ab, dass einzig wahre wie meine bessere österreichische Hälfte zu sagen pflegt.

Abendessen_am_Montag

Der Snack

Ein paar Datteln gepaart mit rohen Kakaobohnen versüßen den Abend, während ich diese Zeilen tippe. Geschafft – wieder ein Tag näher am Wochenende. Bangles es geht voran!

Alltag an einem Rohkost Sonntag

ruccola-banane-leinsamen-zitrone-smoothie_bevor_am sonntag_gesund-mit-rohkost.de

Das Rohkost-Frühstück

Was ich gestern als normalen Alltagsbericht gestartet habe, versuche ich jetzt einmal fortzusetzen, um zu zeigen wie eine Woche Rohkost bei mir aussieht.

Es geht also weiter mit dem Sonntagsfrühstück, welches aber, ihr wertet es sehen mein alltägliches Frühstück ist. Es ist ein ganz normaler Smoothie aus:

  • 3-4 Esslöffel eingeweichte Leinsamen von Rossmann
  • Eine Packung Rucola aus dem Kaufland
  • 4 Bio-Bananen aus dem Kaufland
  • eine halbe Bio-Zitrone und ihr könnt es euch denke wo die her kommt, auch aus dem Kaufland
  • etwas Leitungswasser

Wie sieht das aus? – ganz unspektakulär

ruccola-banane-leinsamen-zitrone-smoothie_bevor_am sonntag_gesund-mit-rohkost.deruccola-banane-leinsamen-zitrone-smoothie_after_am sonntag_gesund-mit-rohkost.de

Dazu gab es eine fast perfekt getarnte Pastinake, die zwar sehr gesund sein soll aber leider nicht so gut schmeckt wie Wurzelpetersilie. Jetzt ist auch der Moment gekommen an dem ich bemerke, dass Googles Einblendungen der USDA nicht bis zur Pastinake vorgedrungen sind. Meist ist es eine praktische Sache nach etwas essbarem zu googeln und gleich die Nährwerttabelle der Amis auf der ersten Seite zu finden. Wer schon mal nach Nährwerttabellen gesucht hat weiß, dass manche deutsche Quellen dafür sogar bezahlt werden möchten. Wer also mal fix nach Nährwerten von fast allen suchen möchte wird bei der USDA schnell fündig.

Ich musste gerade schmuzeln, weil ich eine kleine Diskussion am Frühstückstisch über Haare im Brot mit meiner Frau führte und frage ob denn das getostete Brot mit Haaren lecker schmeckt :-). Nun ja wenn ich nicht zur Rohkost umgestiegen wäre, würde ich vermutlich auch noch Brot mit Haaren essen. Wahrscheinlich hätte ich dann auch immer noch Kopfschmerzen vom vielen Gluten welches ich mir jahrzehntelang und mit Unwissenheit über dessen Wirkung hineingestopft hatte.

Das Rohkost-Mittagessen

Beim Mittag angekommen, musste es schnell gehen. Ich hatte Lust auf etwas à la Tomatensuppe. Heraus kam eine leckere Tomatenpaste, die ich in dieser Woche schon einmal improvisierte hatte. Die Zutaten sind:

  • 300 g Tomaten
  • etwas frischer oder tiefgefrorener Selerie
  • ein Rest getrocknetes Suppengrün
  • ein paar italienische Kräuter
  • etwas Olivenöl
  • 100 g Cashewkerne
  • 100-150 g ungeschälter  Sesam ( von Rossmann)
  • ca 100 ml Wasser (wenn es euch zu dick ist könnt ihr auch mehr nehmen)
  • etwas Curry
  • etwas Cayennepfeffer
  • etwas Salz

Das Ganze kam ab in den Mixer und lief etwas länger weil der gefrorene Sellerie die Temperatur ganz schön nach unten drückte.

Ich probierte diese zwei Geschmacksabrunder aus. Einmal Tamari und einmal mein geliebtes Kürbiskernöl welches leider nicht roh ist. Die Tamarisoße schmeckte mir nicht gut dazu, aber etwas Kürbiskernöl dazu war super lecker.

So langsam werde ich ein Fan von Sesam am Essen. Tahini machte mir den Humus früher auch immer richtig lecker. Diese Tomatenpaste bekommt durch den Sesam eine liebliche und abrundende Note.

Diese angegebene Menge reicht locker für 2 Mahlzeiten. Also wird es nächste Woche den Rest noch einmal geben.

Tomaten-Paste-Mittag-Sonntag_gesund-mit-rohkost.deWürzmittel_Soja-Sauce_Kürbiskernoe_lSonntag_gesund-mit-rohkost.de

 

Das Abendbrot

Ein schlichter Tomatensalat mit Rucola und ein paar leckere Kelp Nudeln mit einem Klecks meiner Tomatenpaste vom Mittagessen.

Alltag an einem Rohkost Samstag

Kuechentisch mit Obst und Gemuese gesund-mit-rohkost.de

Das Rohkost-Frühstück

Neben Rezepten finde ich es zur Verbreitung des Gedanken, dass Rohkost nicht nur gesund ist wichtig, dass gezeigt wird wie einfach und alltagstauglich eine gesunde Rohkosternährung ist. Ich finde eine Rohkosternährung ohne Planung ist nicht gut umsetzbar. Es würde ständig an irgendetwas mangeln.

Es gab andere Zeiten, in denen ich immer Reserven im Tiefkühlfach hatte die totgekocht oder totgebraten wurden, um den großen Hunger nach der Arbeit zu stillen. Heute habe ich andere Reserven. Manche sind frisch andere sind nicht frisch aber trotzdem rohköstlich.

Ich lebe leider nicht neben einen großstädtischem oder hippen Biomarkt sondern in der Pampa, nicht weit weg von Berlin aber eben trotzdem in der Pampa. Mein Obst- und Gemüse-Dealer besteht meist aus einer Kombination aus Kaufland, Rewe und etwas Netto. Ab und an bestelle ich fertig Rohkost z.B. bei raw-living.de, dazu aber in anderen Artikeln mehr.

Wie sieht denn meine frische Rohkost ohne Kühlschrank aus.

Mein Frühstück, ein 500ml Karottensaft aus 1kg Bio-Karotten:

Karottensaft

 

Das Rohkost-Mittagsessen

Mein Mittag, war eine halbe Cantaloupe-Melone:

Cantaloupe-Melone

 

und etwas später gab es ein paar Tomaten und Paprika mit Aioli

Hier seht ihr einen Teil meines Backup, falls wider erwarten der Hunger kommen sollte. Da sind die Mandarinen, Zitronen,Tomaten, der Salat und viele andere Dinge nicht dabei. Anfangs hat mich diese Unordnung gestört, heute sehe ich es zwangsläufig als Teil der Rohkosternährung an, dass nicht alles in die Obstschalen und Vorratsschränke passt, was am frischen Speisen zu Hause lagert. Ich schmunzel gerne wenn ich höre, ach ganz auf Rohkost umsteigen kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke dann, doch großteils Rohkost ist toll. Deshalb sieht es oft auf meinem Küchentisch so aus:

Kuechentisch mit Obst und Gemuese gesund-mit-rohkost.de

 

Das Rohkost-Abendbrot

Abends gab es dann noch den Tomaten- Currysalat mit Mairüben und  Tomaten, Paprika und braune Champignons mit Aioli.

Als warmes Getränk begleitete mich mein obligatorischer Ingwertee. Dazu schneide ich den Ingwer einfach in Scheiben und brühe diese eine Tasse den ganzen Tag immer wieder mit heißem Wasser auf.

-> Hier geht es weiter zum nächsten Tag, dem Sonntag.

Bananen bevorraten

Bananen bevorraten

Ich habe keine Lust eine ganze Kiste Bananen zu kaufen, obwohl es vermutlich eine gute Methode zur Bevorratung wäre. Im Frühjahr, Sommer und Frühherbst lagere ich die Bananen auch auf dem Balkon. Leider reifen sie unter 13°C nicht mehr nach. Wenn es unter 10 Grad werden scheinen sie nur noch brauner aber nicht gelber zu werden. Also Vorsicht, bei zu viel Kälte zerstört ihr euren Vorrat eins fix drei.

Ich kaufe meist alle 2-3 Tage Bananen und habe höchstens 4 Bündel Bananen daheim. Zum Glück habe ich einen kleinen Supermarkt bei mir in der Nähe. Der hat oft reifere Bananen ohne grüne Stellen parat. Manchmal bekomme ich dort auch reife Bananen, die kaum einer abkauft, zu einen günstigeren Preis. Was aber tun mit so vielen reifen Bananen auf einmal. Die Lösung heißt schälen, zerschneiden und einfrieren, für die Zeit in der ihr gerade keine reifen Bananen zu Hause habt.

Gefrorene Bananen sind etwas für kräftige Hochleistungsmixer, gehen aber vermutlich auf Dauer auch auf die Substanz und dürften etwas von der Langlebigkeit eures Mixers und der Messers kosten. Eine Alternative, wenn ihr z.B. morgens wenig Zeit habt, ist es die gefrorenen Bananen in etwas Wasser im Mixer anzutauen und ein paar Minuten stehen zu lassen. Sie tauen recht schnell auf.

Das Timing ist hier alles. Wenn ihr morgen zu erst eure Bananen auftaut, dann einmal zum Bad und zurück geht, sind sie danach an oder aufgetaut und der Mixer tut sich leichter damit, zumal er dann auch leiser arbeitet.

Eine andere Möglichkeit ist es Bananeneis oder ein Bananenkompot aus einem Überangebot von Bananen zu machen. Die minimalen Zutaten sind Bananen und Kakopulver. Egal ob gefroren oder bei Zimmertemperatur Bananen sind universell einsetzbar. Superfood ist ja so ein Schlagwort. Mein persönliches Superfood sind Bananen

Grüne Smoothies

Smoothie mit Obst_gesund-mir-rohkost.de

Grüne Smoothies sind mein Frühstück

Viele Jahre war Rohkost für mich Rohkost aus Rotkohl, Salaten oder Knabbergemüse wie Möhren, Rüben, Kohlrabi und Rettiche. Grüne Smoothies das war für mich so etwas aus dem Kühlregal, teuer und aus zweifelhafter Herkunft mit zweifelhaften Zutaten. Erst als ich mich mit der Möglichkeit befasste Smoothies selbst zu machen, zündete der Rohkostgedanke in mir. Heute sind grüne Smoothie mein Allround-Frühstück, Mittag oder meine Zwischenmahlzeit. Ich hätte zuvor nie gedacht, dass grüne Smoothies so einfach, genial und gesund sind.
Die Vorteile von grünen Smoothies will ich hier erst gar nicht weiter aufwärmen sondern mit einfachen und praktischen sowie alltagstauglichen Tipps unterstützen.

Minimum

Was brauche ich für einen gesunden und minimalen Alltags-Smoothie:

– z.B. einen dieser grünen Energiespender: Spinat, Feldsalat, Rucola, andere Salate, Grünkohl oder Co.
– einen Hochleistungsmixer
– reife Bananen
– Wasser oder Saft

Fertig ist der Smoothie. Mein aktueller geschmacklicher Favorit ist Ruccola mit Banane.

Werde ich von Smoothies denn überhaupt satt?
Die Antwort ist ganz einfach, je mehr Bananen ihr in den Smoothie gebt um so länger macht er satt. Mir reichen meist 4 große Bananen im Smoothie, mit noch etwas Obst für zwischendurch, von Zuhause ins Büro und wieder zurück nach Hause. Vor allem habe ich keinen riesen Hunger mehr wenn ich nach Hause komme.

Medium

Bevor ich mir meinen Revoblend-Mixer gekauft hatte, habe ich zig Mixer verglichen, Videos angeschaut und alle möglichen Sekundärinformationen aufgeschnappt. Eine Sache habe ich von Ralf Brosius Videos übernommen, die eingeweichten Leinsamen. Sie kosten z.B bei Rossmann in der 500g Packung aktuell nur 1,03 EUR. Davon gebe ich 30-40g oder ca. 3 Esslöffel in ein Glas und weiche sie über Nacht ein. Wer Probleme mit zu festem Stuhl hat wird mit einem Smoothie mit Leinsamen diese Probleme los sein, da sie den Stuhl viel weicher machen. Auch habe ich von einigen Rohköstler gehört, dass man ja unbedingt regelmäßig seinen Darm reinigen soll. Ich habe das noch nicht gemacht, weil der Darm mit den Leinsamen ganz schonend und jeden Tag gereinigt wird.
Der eigentliche Grund für die Leinsamen sind aber die Omega3 Fettsäuren, Vitaminen und zahlreichen anderen gesunden Inhaltsstoffe und positiven gesundheitlichen Effekten, die ich so ganz roh bekomme. Ich brauche kein Leinsamenöl, von dem ich nicht weiß, wie warm es wurde und mit welchen Kunststoffen und Chemikalien es noch zusätzlich zu der Herstellung der Leinsamen in Berührung gekommen ist. Der Mixer zerkleinert die eingeweichten Leinsamen und der Körper kommt zu dem unverfälschten Leinsamenöl. Wer jetzt denkt hmm, Leinsamenöl schmeckt doch bitter, so einen bitteren Geschmack möchte ich aber nicht im Smoothie, der seih beruhigt. Die Leinsamen tragen für mein Empfinden nicht zum Geschmack des grünen Smoothies bei.

Maximum

Das ultimative gesunde für den Smoothie, was kann das sein? Für mich sind es ein paar Wildkräuter. Es muss nichts super tolles und seltenes sein. Es reicht Löwenzahn, wer wagemütiger ist, kann Spitzwegerich oder Brennnesseln zugeben. Für den Anfang rate ich euch nur wenig und leicht zu erkennende Wildkräuter hinzuzugeben. Wer mehr möchte, sollte dies nicht ohne fachkundige Hilfe tun. Empfehlen kann ich euch dieses Buch, Essbare Wildpflanzen – 200 Arten bestimmen und verwenden. Hier wird die Pflanze sehr gut anhand von Blattformen bestimmt, und zu:

– Verwendung für die Küche
– Geschmack
– Inhaltsstoffe
– Heilwirkungen

beschrieben. Jede Pflanze ist auch mit einem Foto und viel wichtiger, mit einer detaillierten Zeichnung versehen. Zusätzlich sind hinten die giftige Vertreter aufgeführt, so dass es nicht zu Verwechslungen kommen sollte. Ich habe mir das Buch neu bestellt und bekam die 17. Auflage, wenn man das Copyright von 2007 bedenkt, so ist das eine ordentliche Weiterentwicklung. Der Clou sind eigentlich die 3 Arten von Verzeichnissen, in denen man nach

– kulinarischer Verwendung
– medizinischer Indikation
– wichtigen Inhaltsstoffen

suchen kann. Des Weiteren gibt es viele Informationen zu den wichtigsten Pfanzeninhaltsstoffen und einen Erntezeitenkalender.
Wer keine Bücher mag kann das Buch seit neuestem auch als App benutzen. Zu der App kann ich euch wenig sagen, da ich sie nicht ausprobiert habe.

Und zurück zur Banane

Die Basis Salat oder Kohl, steht ja in jedem Supermarkt in ausreichender Menge und jeden Tag frisch zu Verfügung. Die größte Aufgabe besteht eher darin reife Bananen auf Vorrat zur Hand zu haben. Da im deutschen Handel reife Bananen verpönt zu sein scheinen, bekommt man sie praktisch kaum im Supermarkt, höchstens als billige Ramschware auf dem reduzierten „muss weg“-Tisch. Daher wird jeder Smoothietrinker früher oder später zum Logistiker für reife Bananen werden. Jeder hat so sein Methode wie er reife Bananen bevorratet. Trotzdem stelle ich euch meine Methode, wie ich Bananen möglichst praktisch einkaufe, lager und bevorrate vor.

Weizengras anbauen-selbst ziehen oder kaufen

Weizengras selbst anbauen

Mit Erde wollte ich mich nicht abmühen müssen und habe anstatt Dessen Papier-Küchentücher verwendet. Den Weizen habe ich über Nacht eingeweicht und auf nassen Papier-Küchentüchern in 3 Lagen und einem Teller aus Unterlage ausgesäht. Ich habe das Weizengras erst in der Wohnung und später draußen auf dem Balkon wachsen lassen, weil das nasse Küchenpapier zusammen mit dem Weizengras zu einem Biotop für Fruchtfliegen wurde. Nach etwa 2 Wochen ist das Weizengras nicht mehr gewachsen. Vielleicht war auch die Sonne im Hochsommer nicht das Optimale. Sicher hätte ich den Anbau optimieren können, jedoch wollte ich meinen nicht gerade grünen Daumen im Alltag an diesem wertvollen Lebensmittel und seinen geringen Ansprüchen testen. Was bleibt von dem Experiment? Die Einsicht, dass Weizengras in Pulverform bestimmt auch noch genug Gutes in sich trägt und ich mich nicht um die Pflege der Pflänzchen kümmern muss.

Bei meiner Recherche nach einer fertigen und gesunden Alternative, war ich erstaunt wie viele verschiedene Preise es für so ein einfache Gewächs in Pulverform gab. Oft war angegeben das, dass Ursprungsprodukt aus China kommt und ich harrte mit dem Gedanken, ob ich chinesischen Produktionsmethoden vertrauen soll, wenn Weizengras auch in Deutschland wachsen kann. Also habe ich den ernsthaften Aufwand mit Pflanzenschalen, BioErde, genügend Platz sowie einem durchdachten zeitlichen Versatz bis zur Ernte mit dem bequemen Versand verglichen. Gewonnen hat meinen Vergleich ein Versand, von in Deutschland gewachsenem, getrocknetem und gemahlenem, Weizengras. Da Weizengrassaft nicht gerade super lecker schmeckt, gönne ich ihn mir morgens als aller Erstes einen Teelöffel in etwas Wasser aufgelöst. Hintergeher trinke ich dann noch einen halben Liter Wasser um meinen Flüssigkeitshaushalt durch den nächtlichen Verlust auszugleichen. Der heuartige Geschmack vom Weiszengrassaft verflüchtig sich dann gleich mit. Unten seht ihr die Packungsgröße für ein 1Kilogramm Weizengraspulver vom Achterhof, welches ich aktuell benutze.

Weizengras-Pulver aus Deutschland kaufen